Was du über Trinkmenge & Getränkeauswahl bei Kindern wissen solltest

Optimale Trinkmenge bei Kinder

Apropos Trinkmenge Kinder: Immer wieder hört man in den Medien, wie wichtig es ist, genügend zu trinken. Dies entspricht der Wahrheit und sollte auch ernst genommen werden. Denn der Körper benötigt Flüssigkeit für die Verdauung, den Bluttransport und zahlreiche weitere Körperfunktionen. Auch, damit sich dein Kind in der Schule besser konzentrieren kann, ist ausreichend Flüssigkeit von großer Bedeutung! Zu trinken klingt zunächst sehr einfach, doch bestimmt hast du selbst schon bemerkt, dass es leicht passiert, aufs Trinken zu vergessen. Mit ein paar einfachen Tricks möchten wir dir zeigen, wie sich das verhindern lässt und von welchen Getränken dein Kind am besten profitiert!

Genügend trinken – Aber wie viel ist genügend?

Aufgrund der Körpergröße und des Körpergewichts benötigt nicht jedes Kind gleich viel Flüssigkeit, daher gibt es eine einfache Formel, mit der sich dein Kind seinen persönlichen Flüssigkeitsbedarf ausrechnen kann: Das aktuelle Körpergewicht wird mit dem Faktor 35 multipliziert. Das Ergebnis entspricht der empfohlenen Trinkmenge in ml, welche man zur Vereinfachung in Liter umrechnen kann.

Beispiel: Trinkmenge Kinder
Kind mit 45 kg:
45 (kg) * 35 = 1.575 ml

Empfohlene Trinkmenge: ~1,6 Liter/Tag

Anhand von diesem Ergebnis kann man berechnen, wie viele Gläser / Krüge / Trinkflaschen dein Kind pro Tag trinken soll, um diese Menge zu erreichen. Natürlich darf diese berechnete Trinkmenge auch überschritten werden. Vor allem nach körperlicher Anstrengung, bei Krankheit etc. braucht der Körper mehr Flüssigkeit!

Damit dein Kind die erforderliche Trinkmenge auch tatsächlich erreicht und häufiger zum Wasserglas greift, haben wir ein paar hilfreiche Tricks angeführt:

  • Stelle einen Wecker in regelmäßigen Abständen, um dein Kind ans Trinken zu erinnern!
  • Hänge an Plätzen, an denen dein Kind viel Zeit verbringt (z. B. in der Küche), Post-its auf, die es ans Trinken erinnern!
  • Fordere dein Kind zum Trinken auf und erinnere es!
  • Stelle Wassergläser/-krüge auf (z. B. zu den Hausaufgaben auf den Tisch, beim Schlafengehen aufs Nachtkästchen etc.).
  • Schafft Rituale (z. B. angewöhnen, immer vor dem Essen ein Glas Wasser zu trinken).

Mit diesen Tricks wird es deinem Kind leichter fallen, zu trinken, auch wenn es selten Durst empfindet. Hat es sich erstmal daran gewöhnt, mehr zu trinken, kann der Körper automatisch ein erhöhtes Durstgefühl entwickeln.

Die beste Getränke-Wahl

Um abzunehmen ist jedoch nicht nur wichtig, wie viel täglich getrunken wird, sondern vor allem auch, zu welchen Getränken dein Kind greift. Am besten eignet sich stilles Wasser bzw. Leitungswasser oder ungesüßter Tee. Wem Wasser zu langweilig ist, der kann es auch hin und wieder beispielsweise mit kleingeschnittenem Obst, einer gepressten Zitrone oder Minzblättern geschmacklich aufwerten. Andere Getränke, wie Limonaden, Sirup, Fruchtsäfte etc. sollten nur in Ausnahmefällen getrunken werden, da diese viel Energie liefern und somit das Abnehmen erschweren. Ist es dein Kind gewöhnt, nur zuckerreiche Getränke zu trinken? Keine Sorge, in diesem Fall braucht es nicht sofort alles verändern und nur noch Wasser trinken! Es soll beginnen, diese Getränke zur Hälfte mit Wasser aufzuspritzen, die Saftmenge immer weiter zu reduzieren und so seinem Ziel Schritt für Schritt näherkommen!

Warum hilft die richtige Trinkmenge Kindern beim Abnehmen?

Wenn wir genug trinken, füllt das Wasser unseren Magen-Darm-Bereich, weshalb wir uns schneller satt fühlen. Außerdem hat das Trinken beim Abnehmen noch einen weiteren wesentlichen Effekt: Durst wird häufig mit Hunger verwechselt. Es wird gegessen, obwohl wir eigentlich nur Durst haben. Dies kann sogar in Heißhungerattacken enden. Daher empfehlen wir deinem Kind, bei vermeintlichem Hunger zuerst zu einem Glas Wasser zu greifen. Das hilft dabei, nur dann zu essen, wenn der Körper auch tatsächlich Nahrung benötigt, was wiederum beim Abnehmen eine wichtige Rolle spielt!

Um deinem Kind ein richtiges Trinkverhalten anzueignen, solltest du zuerst beobachten, wie hoch seine derzeitige Trinkmenge ist und welche Getränke es gewöhnlich konsumiert. Erst, wenn du das weißt, können die angeführten Tipps umgesetzt und entsprechende Veränderungen vorgenommen werden! Worauf wartet ihr noch? Ran an die Gläser, fertig, los!

Höre auch unsere Podcast-Folge: Trinkmenge Kinder: So nimmt dein Kind ab

Du kannst den PodcastAbnehmen für Kinder“ auch auf Apple Podcasts oder auf Google Podcasts hören.

WARNUNG: Was jedes Elternteil eines übergewichtigen Kind wissen sollte

  • Du weißt nicht wie du dein Kind zu mehr Bewegung motivieren kannst?
  • Dein Kind wird wegen seines Gewichts schon gemobbt?
  • Dein Kind liebt es zu essen und hört nicht damit auf?

Dann komm in unsere kostenlose Online-Schulung!
Hier kannst du mehr darüber erfahren:

Ich freue mich schon, dich dort begrüßen zu dürfen!

Tschüüüs, deine Verena!

Verena, dein Abnehmcoach

Folge uns auch auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.