Keine Motivation zum Abnehmen

Keine Motivation zum Abnehmen

Mein Kind hat keine Motivation zum Abnehmen. Es lässt sich auch nicht motivieren! Wenn ich etwas sage, verdreht mein Kind die Augen, und verlässt beleidigt den Raum. Ich wollte es „nur“ motivieren, hab es natürlich gut gemeint und dabei ist aber wieder einmal ein großer Streit entfacht. Es merkt einfach nicht, dass es abnehmen sollte.  Eines der wichtigsten Themen, wenn es um das Thema abnehmen, Gewichtsverlust, Übergewicht oder Adipositas geht, ist Motivation! Siehe dir zu diesem Thema entweder das Video vom Webinar an, das ich über das Thema gehalten habe oder lies einfach weiter 😉

Arten von Motivation: was funktioniert und was nicht!

Extrinsische Motivation ist, wenn du deinem Kind sagst: „Iss nicht soviel, mach mehr Bewegung, leg das Handy weg…“ Das kommt dir vielleicht bekannt vor. Dein Kind verspürt aber trotzdem keine Motivation zum Abnehmen, oder im schlimmsten Fall nervt es das sogar. Intrinsische Motivation hingegen ist die Motivation die wir in deinem Kind entfachen. Es muss aus eigener Willenskraft heraus Gefallen, Interesse und Intention verspüren, damit es langfristig Veränderungen in sein Leben integrieren wird. Historisch gesehen, funktioniert intrinsische Motivation immer auf den folgenden 3 Konzepten: Schmerzverminderung, der Steigerung von Vergnügen und Spass und die Schonung von Energiereserven.

Wie bekämpfe ich die Unlust, keine Motivation zum Abnehmen meines Kindes?

Daher, wenn man langfristige Veränderungen erreichen will, muss dein Kind sich selbst motivieren! Nur so funktioniert das! Alles andere sind nur momentane Reaktionen auf Aufforderungen, Vorschlägen usw. Hier arbeiten HipTeens mit ganz coolen Methodiken diese innere, intrinsische Motivation wieder zu entflammen. Damit „keine Motivation zum Abnehmen“ kein Thema mehr für dich und dein Kind ist. Eines meiner Lieblingstaktiken ist der innere Schweinehund. Ein alt bekannter Ausspruch (“innere Schweinehund”) den wir quasi verbildlichen. Warum das ganze? Wir holen uns einen Schuldigen ins Boot, der dafür verantwortlich ist, dass wir gerade nicht können und wollen. Denn er hält uns von tollen Dingen ab, er behindert uns ins Tun zu kommen. Kurzum, er verringert unsere intrinsische Motivation!

Wie kann der innere Schweinehund meines Kindes überwunden werden?

Ich glaube, du kennst Anton schon, er ist mein innerer Schweinehund! Ich spreche mit ihm, schimpfe ihn hin und wieder und versuche ihn täglich Gassi zu führen, die Natur zu zeigen und vieles mehr! Klingt lächerlich? Bei Kinder und Jugendlichen kommt das wunderbar an, ganz und gar nicht lächerlich, sondern lustig und herrlich befreiend. Und bei uns Erwachsenen? Da darf es ruhig lächerlich sein, solange es funktioniert, nehme ich das gerne in Kauf.

Willst du mehr Tipps und Tricks erfahren? Bist du neugierig geworden?

Hier kannst du mehr darüber erfahren:

Tschüüüs, deine Verena!

Verena, dein Abnehmcoach

Folge uns auch auf Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.