ADHS beim Kind kann man ohne Medikamente heilen

ADHS bei Kindern

Was hat ADHS mit Übergewicht zu tun?

ADHS beim Kind? Immer mehr Kinder und Jugendliche kommen zu uns auf ein Camp mit ADHS. Zufall oder gibt es doch mehr Zusammenhänge als man denkt? Bestätigt vom Buch, das ich momentan lese „Im Teufelskreis der Lust“ von Dr Schymanski dachte ich mir folgendes schon sehr lange! ADHS wird meistens von unserem Lebensstil verursacht und nur in einem ganz kleinen Ausmaß durch Genetik. Die folgenden 3 Situationen tragen wesentlich zum Krankheitsverlauf von ADHS bei:

  1. Eine Überbeanspruchung der Augenmuskulatur durch Fernseher, Computer und Handy
  2. Erhöhte Konsumation von einfachen Kohlenhydraten und Zucker
  3. Dauerhafter Bewegungsmangel 

Genau diese 3 Situationen beeinflußen oder tragen ganz wesentlich zu Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen bei. 

Wie kann ADHS beim Kind erfolgreich behandelt werden?

Die meisten Ärzte empfehlen und behandeln ADHS mit Ritalin oder ähnlichen Medikamenten. Sie bekämpfen die Symptome, aber nicht die Ursache. Künstlich werden Instinkte, Triebe und das Syndrom lahmgelegt. An der Ursache und den Wurzeln der Krankheit wird allerdings leider nichts verändert.

Was langfristig im Gehirn passiert ist dadurch aber leider, dass man im Laufe der Zeit immer mehr braucht, um das Belohnungszentrum zu befriedigen. Ritalin wird dann auch immer schwieriger abzusetzen. Daher was wäre die ultimative und einzig permanente Lösung? – Eine Lebensstilveränderung! Mehr Gesundheit, gesünderes Essen, mehr Bewegung und weniger Zeit am Handy! Klingt einfach? Ist es aber nicht, da wir oft in Gewohnheiten feststecken! Nichts ist so schwer wie alte Gewohnheiten erfolgreich abzulegen und langfristig zu ändern, vor allem, wenn dann noch weitere Süchte (Zucker, Esssucht und so weiter) in Begleitung stehen.

Willst du mehr Tipps und Tricks erfahren? Bist du neugierig geworden?

Hier kannst du mehr darüber erfahren:

Tschüüüs, deine Verena!

Verena, dein Abnehmcoach

Folge uns auch auf Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.