Mein Kind isst kein Gemüse. Was soll ich kochen?

Mein Kind isst kein Gemüse. Was soll ich kochen?

Dein Kind isst kein Gemüse? Der Geschmack und Geschmackssinn von Kindern und Jugendlichen ist etwas Interessantes! Man könnte fast meinen etwas Verrücktes. Aber die gute Nachricht gleich vorab: den Geschmackssinn kann man wie einen Muskel tainieren. Häufiger Konsum von Süßem oder frittiertem Essen betäubt die Geschmacksnerven und es verwundert nicht, dass dann eine Karotte oder eine Tomate fad erscheinen kann.
Hast du jemals als du krank warst über einen längeren Zeitraum nichts Süßes gegessen?  War danach ein Saft oder Cola zu süß, dass du es kaum trinken konntest?

Selbst gekochte, schnelle Speisen mit Gemüse, so dass es dein Kind isst

Ich bin ein absoluter Fan von selbst gekochten Speisen. Nur so hast du die absolute Kontrolle was in deinen Speisen drinnen ist. Hin und wieder, wenn es schnell gehen muss, dann helfe ich mit tiefgekühlten Beilagen (gefrorener Spinat, Gemüselaibchen) nach. Gemüse ist immer in irgendeiner Form dabei, egal ob die Basis Proteine (Tofu, Bohnenlaibchen, mageres Hühnerfleisch) oder Kohlenhydrate (Quinoa Pasta, Reis, Amarant, Hirse) sind.

Neues Ausprobieren

Geh mal in den Supermarkt und überrasche dich selber! Wir kaufen hin und wieder für uns neuartiges Gemüse (Grünkohl) oder Produkte (wie Linsenpasta, Karotten Tortilla) und probieren die aus. Wenn ich nicht mehr weiß, was ich mit einem ganzen Krautkopf machen soll, dann “google” ich einfach oder “pintereste” diese Produkte und du findest herrliche Rezepte. Als Basisprodukte zu Hause habe ich immer Kokosnussmilch, Tomatensauce und Dinkelflammkuchen – damit kann man herrliche Speisen neu probieren. Wenn dein Kind oft bei Oma und Opa isst, und sie eher „altertümlich“ und ungesund kochen, dann frag mal nach, ob immer 1 Gemüse pro Speise dabei sein kann. 

Höre auch unseren Podcast: Wie mein Kind mehr Gemüse isst!

Weitere Tipps und Tricks:

  • Mit Wasser und einer beschichteten Pfanne anrösten statt Öl und Butter
  • Speisen erst ganz zum Schluss salzen
  • Zuviel kochen und dann am nächsten Tag nochmals essen

Achtung Teenager:

Teenager haben die Tendenz uns Eltern oder Erziehungsberechtigen zu testen. Sie probieren oft aus, an unsere Grenzen zu gehen. Auch das ist wichtig. Manchmal wollen sie die Speisen nicht einmal probieren. Aber auf einmal kosten oder testen solltest du immer höflichst bestehen! Nur so wird auch der Geschmackssinn trainiert. Sprich wieder mit deinem Kind oder Teenager, frag sie nach Vorlieben und Guster und baue ihre Ideen in die Menüplanung ein. Du kannst natürlich deine Kinder auch in die Eigenverantwortung schicken und Ihnen eine Speise kreieren, planen und kochen lassen. Dann werden sie sicherlich kosten!

Willst du mehr Tipps und Tricks erfahren? Bist du neugierig geworden?

Hier kannst du mehr darüber erfahren:

Tschüüüs, deine Verena!

Verena, dein Abnehmcoach

Folge uns auch auf Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.