Abnehmen für Kinder im Urlaub

Abnehmen für Kinder im Urlaub

Auf den ersten Blick ein undenkbares Szenario, dem eigenen Kind während des Urlaubs, das Abnehmen schmackhaft zu machen. Schaut man jedoch genauer hin, dann bietet genau der Urlaub dir und deinem Kind die Chance dieses Thema in Angriff zu nehmen. Endlich habt ihr Zeit füreinander und könnt gemeinsame Aktivitäten planen und zusammen Spaß haben.

Warum ein Urlaub das Abnehmen deines Kinds fördert

Das erhöhte Gewicht bei Kindern wird meist durch mehrere Faktoren ausgelöst. Die zwei wichtigsten Punkte dabei sind falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Diese beiden Punkte kannst du im Urlaub wesentlich besser beeinflussen als im restlichen Jahr. Denn häufig sind die Kinder allein zu Hause, da die Eltern arbeiten müssen und ernähren sich (heimlich) mit Fast Food und Süßigkeiten.

Diesen Kreislauf bei der Ernährung kannst du in einem Urlaub leicht durchbrechen. So gibt es je nach Land/Region neue Speisen zu entdecken und die regionale Gastronomie hält so manche gesunde Überraschung parat. Natürlich gilt es hier Überzeugungsarbeit zu leisten, aber die meisten Kinder mit Übergewicht wissen um die Problematik und lassen sich gerne zu einem Gedankenwechsel anregen.

Wenn du während des Urlaubs selbst kochst, dann bespreche mit deinem Kind vor dem Einkauf, was man zusammen kochen könnte. Der Fokus sollte dabei natürlich auf gesunden Gerichten liegen. Dies bedeutet viel Obst und Gemüse, sowie wenig Kohlenhydrate, Fett und Zucker. Ein Einkauf sollte immer gemeinsam stattfinden, so können gerade Kinder auf Märkten Dinge probieren und dafür begeistert werden.

„Abnehmen für Kinder im Urlaub“ im LIVE Webinar:

Jeden Sonntag gibt es zum Thema „Abnehmen für Kinder“ ein kostenloses Live Online Seminar. Du bist herzlich eingeladen, dich dafür hier zu registrieren. Zum Urlaubsthema gab es schon eine Show, sieh hier die Aufzeichnung davon:

Verena LIVE in der kostenlosen online Seminar-Reihe

Durch Bewegung nimmt dein Kind im Urlaub ab

Dabei geht es nicht darum deinem Kind ein Sportprogramm im Urlaub aufzuzwingen, sondern darum, eine regelmäßige Bewegung anzubieten. Diese Angebote sollten deinem Kind Spaß machen und somit seinem natürlichen Bewegungsdrang entgegenkommen. Jedes Kind, auch übergewichtige haben Spaß an Bewegung, dann wenn es für das Kind einen Sinn ergibt und ein Ziel darin gesehen wird.

Das Ziel dabei kann sehr einfach sein, vielleicht besteht es einfach nur darin gemeinsam Spaß zu haben, miteinander zu lachen und eine gute Zeit zu verbringen. Dafür genügen zum Beginn leichte Bewegungsspiele, wie zum Beispiel Frisbee, Federball oder andere Ballspiele, die Spaß machen, ohne dass es dabei einen Gewinner geben muss.

Auch Ausflüge zu Zielen, die man gemeinsam ausgesucht hat, sorgen dafür, dass eine höhere Bewegungsaktivität als gewöhnlich für dein Kind vorhanden ist. So ist es bei einem Tierpark Besuch selbstverständlich, dass man von Gehege zu Gehege gehen muss. Oder warum nicht gemeinsam einmal eine Höhle erkunden, vielleicht gibt es ebenfalls die Möglichkeit eine Kanutour am nahen Fluss zu unternehmen.

Je nach Region gibt es eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten, die Kindern Spaß machen und der Spaß sollte immer im Vordergrund stehen. Denn dann ist dein Kind leichter zu motivieren und es freut sich auf die gemeinsame Zeit mit dir. Wenn nach dem Urlaub dein Kind feststellt, dass es im Urlaub abgenommen hat und davon begeistert ist. Dann hast du jetzt den perfekten Zeitpunkt, um mit deinem Kind weitere Veränderungen abseits vom Urlaub anzustreben.

Höre auch unsere Podcast-Folge zu diesem Thema

Du kannst den PodcastAbnehmen für Kinder“ auch auf Apple Podcasts oder auf Google Podcasts hören.

Kostenlose Online Schulung

Willst du mehr Tipps und Tricks erfahren, wie du dein Kind zum Wohlfühlgewicht zurückführst? Wir haben eine 20 minütige kostenlose Online-Schulung für dich vorbereitet.

Hier kannst du mehr darüber erfahren:

Ich freue mich schon, dich dort begrüßen zu dürfen!

Tschüüüs, deine Verena!

Verena, dein Abnehmcoach

Folge uns auch auf Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.